Buchpremiere – Michael Schulte-Markwort präsentiert »Superkids«

Buchpremiere – Michael Schulte-Markwort präsentiert »Superkids«

»Der Hamburger Kinder- und Jugendpsychiater Michael Schulte-Markwort beschäftigt sich seit Jahren mit den Auswirkungen gesellschaftlicher Entwicklungen auf Kinder. Seine These: Es gibt keine optimale Erziehung. Kindererziehung ist wie eine Wildwasserfahrt. Wer ins Kanu steigt, wird auch immer nass werden. Kinder und Jugendliche leben heute in einem engen Korsett und nach festem Zeitplan. Dafür sorgen ehrgeizige Eltern, die den Druck weitergeben, den sie selbst empfinden. Eigentlich wollen sie nur das Beste für ihr Kind, vergessen aber, dass diese dem Wirbel standhalten müssen. Auch wenn die Kids super funktionieren, sind sie innerlich oft krank und verzweifelt. Der Erziehungsehrgeiz macht aber nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern krank. Wie kommt man aus der Optimierungsfalle?

Anhand zahlreicher Fallbeispiele aus seiner Praxis zeigt Schulte-Markwort Strategien auf, die Belastungen des Alltagslebens zu mildern, ohne den Anspruch zu erheben, ein Rezeptbuch für gelingende Erziehung zu schreiben. Erst wenn Eltern erkennen, wie super ihre Kids bereits sind, lernen sie, diese zu fördern und nicht zu überfordern.

Einladung zur Buchpremiere

Superkids
Warum der Erziehungsehrgeiz unsere Familien unglücklich macht

Prof. Dr. med. Michael Schulte-Markwort ist ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und –psychosomatik im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und des Altonaer Kinderkrankenhauses. Er behandelt täglich die jungen Patienten, von denen er berichtet.«1)

1) Pressemitteilung: Presse Droemer Knaur, www.droemer-knaur.de, 09.02.2016


Weitere Produkte aus dem Onlineshop:

Magersucht: Effektive Hilfe für Betroffene und AngehörigeMagersucht: Effektive Hilfe für Betroffene und AngehörigeAnorexie ist eine gefährliche Krankheit. Immer mehr Mädchen und junge Frauen zwischen 15 und 35 Jahren sind heute magersüchtig. Etwa 15 Prozent von ... mehr lesen >
Selbstverletzendes Verhalten: Entwicklungsrisiken erkennen und behandeln (Risikofaktoren der Entwicklung im Kindes- und Jugendalter)Selbstverletzendes Verhalten: Entwicklungsrisiken erkennen und behandeln (Risikofaktoren der Entwicklung im Kindes- und Jugendalter)Entwicklungsrisiken erkennen und behandeln
Gebundenes Buch
Selbstverletzung ist ein häufig auftretendes Phänomen, bis zu 15 % der Jugendli ... mehr lesen >
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Weitere interessante Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...