Big Data

Die Revolution, die unser Leben verändern wird.

Autor: Viktor Mayer-Schönberger
Autor: Kenneth Cukier

Klappentext:

„Welche Farbe verrät am ehesten, ob ein Gebrauchtwagen in einem guten Zustand ist? Wie kommt es, dass die Suchfunktion von Google die Verbreitung der Vogelgrippe H1N1 besser voraussagen kann als jede staatliche Behörde? Der Schlüssel zu den Antworten auf diese und viele weitere Fragen ist: Big Data. Im ersten Fall ist es häufig Orange, denn Fahrer, die diese Farbe kaufen, tauchen weniger in Unfallstatistiken auf. Im zweiten Fall führt die Kombination und Häufigkeit der pro Land eingegebenen Suchbegriffe rund um Grippe und Arzneien schneller ans Ziel als jede Prognose. Diese Beispiele machen deutlich: Noch nie gab es eine solche Menge an Daten und noch nie bot sich die Chance, durch Recherche und Kombination in der Datenflut blitzschnell Zusammenhänge zu entschlüsseln. Big Data bedeutet eine Revolution für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Es wird die Weise, wie wir über Gesundheit, Erziehung, Innovation und vieles mehr denken, völlig umkrempeln. Und Vorhersagen möglich machen, die bisher undenkbar waren. Die Experten Viktor Mayer-Schönberger und Kenneth Cukier beschreiben in ihrem brillanten Buch, was Big Data ist, welche Möglichkeiten sich eröffnen – und verschweigen auch die dunkle Seite wie den drohenden Verlust der Privatsphäre nicht.“

Presseinformation des Verlags:

Daten, die unser Leben verändern.

„Seit dem Einzug des Computers in die Gesellschaft ist etwas mehr als ein halbes Jahrhundert vergangen und die Welt ist so voll von Informationen wie nie zuvor. Terabyte, Petabyte, Exabyte – das weltweite Datenvolumen, das unsere Informationsgesellschaft generiert, verdoppelt sich alle zwei Jahre. Eine wahre Datenexplosion: Big Data!

Durch die technologischen Innovationen, vorangetrieben durch die großen Internetanbieter, ist es nun möglich diese riesigen Datenmengen zu sammeln, zu bündeln, blitzschnell zu verarbeitet und konkret nutzbar zu machen. So konnte Google im Jahre 2009 die Verbreitung der Vogelgrippe H1N1 besser vorhersagen als die amerikanische Seuchenbekämpfungsbehörde. Allein aufgrund der Suchbegriffe wurden verlässliche Vorhersagen für das gesamte Land, eine Region, ja sogar für einzelne Bundesstaaten getroffen und das unmittelbar, in Echtzeit.

Big Data bedeutet eine Revolution für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Es wird die Art und Weise, wie wir über Gesundheit, Innovation und vieles mehr denken, völlig umkrempeln. Es wird Vorhersagen möglich machen, die bisher undenkbar waren.

Die Experten Viktor Mayer-Schönberger und Kenneth Cukier beschreiben in ihrem Weltbestseller, was Big Data ist und welche Möglichkeiten sich eröffnen. Auch die dunkle Seite dieser Entwicklung, wie etwa der immer weiter voranschreitende Verlust von Privatsphäre, wird dabei nicht verschwiegen. …“

„Die US-Spionageaffäre um Edward Snowden hat erneut eine weltweite Debatte um Datenmissbrauch und Vorratsdatenspeicherung angestoßen. Bei allem was wir tun – ob wir nun telefonieren, Emails schreiben oder im Internet surfen – hinterlassen wir einen digitalen Fußabdruck, der für Dritte von Interesse sein könnte. Dieses Datenvolumen wächst immer weiter und schneller an. Durch neue Technologien und Werkzeuge, die meist aus den Händen der führenden Internetanbieter wie etwa Google und Yahoo stammen, wird jetzt eine enorme Masse von Information, die nie zuvor gemessen, gespeichert, analysiert und verbreitet werden konnte, datafiziert. Der Missbrauch dieser Informationsmengen, etwa durch die US-Regierung, die den führenden Internetriesen und sozialen Netzwerken Millionendollarbeträge für ihre Kooperation bezahlte, ist dabei nur eine der Auswirkungen von Big Data.

In ihrem Weltbestseller »Big Data. Die Revolution, die unser Leben verändern wird«, der am 08.10.2013 im Redline Verlag erstmals auf Deutsch erscheint, beschreiben die Experten Viktor Mayer-Schönberger und Kenneth Cukier neben den Risiken auch die ökonomischen und gesellschaftlichen Möglichkeiten, die in diesen digitalen Datenbergen verborgen liegen. Noch nie gab es eine solche Menge an Daten und noch nie bot sich die Chance, durch Recherche und Kombination in der Datenflut blitzschnell Zusammenhänge zu entschlüsseln. So ist beispielsweise eine Suchmaschine in der Lage, die Ausbreitung von Pandemien effektiver vorherzusagen als staatliche Behörden. Auf lange Sicht wird Big Data unsere Gesellschaft, Wirtschaft und Politik revolutionieren, unser Denken verändern und Vorhersagen möglich machen, die vorher undenkbar waren.“

Eine Leseprobe:

Daten sprechen lassen.

„Die Auswirkungen der Informationsgesellschaft sind nicht zu übersehen, mittlerweile trägt fast jeder ein Mobiltelefon in der Tasche, einen Laptop im Rucksack und im Büro stehen Desktop-Computer. Die Information selbst ist allerdings weniger augenfällig. Und trotzdem: Ein halbes Jahrhundert nach dem Einzug des Computers in die Gesellschaft haben sich so viele Daten angesammelt, dass sich nun etwas Neues und Besonderes anbahnt. Die Welt ist so voll von Information wie nie zuvor und auch die Informationsmenge nimmt immer schneller zu. Diese quantitativen Veränderungen haben zu einer qualitativen Veränderung geführt. In den Naturwissenschaften, etwa der Astronomie oder der Genetik, wo diese Datenexplosion um die Jahrtausendwende zuerst sichtbar wurde, entstand der Begriff »Big Data«. Dieses Konzept breitet sich jetzt auf alle menschlichen Tätigkeitsfelder aus.

Es gibt für Big Data keine exakte Definition.5 Ursprünglich verstand man darunter eine Informationsmenge, die zu groß für den Arbeitsspeicher des verarbeitenden Computers geworden war und von den Entwicklern neue Technologien verlangte. Das war der Anlass für technologische Innovationen wie Google MapReduce und sein Open-Source-Pendant Hadoop von Yahoo. Mit diesen neuen Werkzeugen konnten sehr viel größere Datenmengen als zuvor verarbeitet werden, und zwar – das war ein entscheidender Fortschritt – nicht nur dann, wenn sie bereits sauber in klassischen Datenbanken strukturiert und in einem einheitlichen Format zusammengefasst waren. Neue Werkzeuge, die sich noch weiter von den bislang notwendigen strengen Hierarchien und Strukturen verabschieden, sind gerade im Entstehen. Gleichzeitig kristallisierten sich die Internetanbieter als führende Anwender dieser neuen Werkzeuge heraus, weil sie über die größten Datenmengen verfügten und ein brennendes finanzielles Interesse hatten, aus den gesammelten Daten möglichst großen Nutzen zu ziehen. So überrundeten sie traditionelle Firmen, die mitunter schon mehrere Jahrzehnte Erfahrung auf diesem Gebiet besaßen.

Man kann sich die Sache so vorstellen, wie wir es in diesem Buch tun wollen: Big Data ist das, was man in großem, aber nicht in kleinem Maßstab tun kann, um neue Erkenntnisse zu gewinnen oder neue Werte zu schaffen, sodass sich Märkte, Organisationen, die Beziehungen zwischen Bürger und Staat und vieles mehr verändern.

Aber das ist nur der Anfang. Die Ära von Big Data wird sich auch auf unsere Lebensweise und unsere Weltsicht auswirken. Vor allem muss die Gesellschaft sich gewohnter Vorstellungen von Kausalität entledigen und stattdessen vermehrt auf Korrelationen verlassen: Man wird oft nicht mehr wissen warum, sondern nur noch was. Das ist das Ende jahrhundertelang eingeführter Prozesse und verändert tiefgreifend die Art, wie wir Entscheidungen treffen und die Wirklichkeit verstehen.

Big Data steht am Anfang einer grundlegenden Umwälzung. …“

Pressestimmen:

  • Spiegel Online: „In Big Data zeichnen Cukier und Mayer-Schönberger eine Welt, die sich mit Unterstützung von Computern immer besser vorhersagen und kontrollieren lässt, die wir aber immer weniger verstehen. Sie setzen erste wichtige Impulse für die dringende Debatte, wie wir als Gesellschaft damit umgehen.“
  • www.media-spider.com: „Die beiden Experten Kenneth Cukier und Viktor Mayer-Schönberger sind in ihrem Buch »Big Data« den modernen Fährtenlesern im Internet auf der Spur.“

____

Eigene Meinung / Beurteilung des Buches:

»Wie transparent macht uns die digitale Datenauswertung?« – ist eine der Fragen, die die Autoren in ihrem Buch »Big Data – Die Revolution, die unser Leben verändern wird« nachgehen. Mobile Anwendungen auf Smartphones und »Social Media« liefern heute bereits eine wahre Datenflut – die sogenannten »Big Data« – die eine beispiellose Fülle von Geschäftsmöglichkeiten für Unternehmen in sich birgt. Noch nie gab es eine solche große Menge an digitalen Daten und noch nie bot sich deshalb die Chance, durch Recherche, Kombination und Verknüpfungen in der Datenflut blitzschnell Zusammenhänge zu erkennen und zu entschlüsseln. Basierend auf »Big Data«-Analysen kann heute mit großer Exaktheit das zukünftige Kaufverhalten jedes Einzelnen vorhergesagt werden. Die Nutzung von »Big Data« ermöglicht es Unternehmen ihren Vertrieb effizienten und optimaler zu gestalten, ihre Kundenbeziehungen besser zu verwalten und ihre Produktmarken wirkungsvollen zu stärken. Aber nur wenige Unternehmen sind zurzeit in der Lage dieses »Big Data«-Potential auch gewinnbringend um zu setzen und für sich zu nutzen. In »Big Data« liegen große Chancen, aber leider auch das Potenzial zum Missbrauch.

Fazit:

Das Buch ist eine gelungene und umfassende Darstellung über unsere digitalen Fingerabdrücke, die wir alle überall durch die Benutzung des Internets hinterlassen. »Big Data« wird die Art und Weise, wie wir mit unseren persönlichen Daten umgehen völlig umkrempeln und bedeutet so eine neue Revolution für die Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Buchcover:

Big Data. Die Revolution, die unser Leben verändern wird.

Big Data. Die Revolution, die unser Leben verändern wird.

Verlag: Redline Verlag (8. Oktober 2013).
Seitenanzahl: 288 Seiten.
Bindung: Gebundene Ausgabe.
ISBN-10: 3-868-81506-6.
ISBN-13: 9-783868-81506-1.
Preis: EUR 24,99.


Weitere Produkte aus dem Onlineshop:

Luna: Perry Rhodan 3051Luna: Perry Rhodan 3051

Neues Leben auf dem Mond - NATHAN schafft eigene Tatsachen.

Für die Menschen einer fernen Zukunft ist die Erde nicht mehr der "kleine blaue ... mehr lesen >

Handbuch Kinder und Medien (Digitale Kultur und Kommunikation 1)Handbuch Kinder und Medien (Digitale Kultur und Kommunikation 1)Das 'Handbuch Kinder und Medien' gibt einen aktuellen und umfassenden Überblick zum theoretischen, emprischen und methodologischen Stand der Kinderme ... mehr lesen >
Dieser Beitrag wurde unter Sachbücher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Weitere interessante Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...