natur & kinder

Die besten Ideen für kleine und große Naturentdecker.

Autor: Katja Maren Thiel

Klappentext:

„Wie viel Spaß es macht, wenn Eltern und Kinder gemeinsam die Natur entdecken und erleben, zeigt dieses liebevoll-lebendige Buch. Kreative Ideen und Experimente laden zum Mitmachen ein: von Wildblumen pressen, Strandspielen, Flöten schnitzen bis zur selbstgemachten Kräuterseife oder Hagebuttenmarmelade, vom Mississippi-Dampfer bis zur Unterwasserlupe, von Indianerpflaster zum winterlichen Iglu. Reich bebilderte Anleitungen erleichtern das Nachmachen und bieten Eltern einen großen Fundus an Beschäftigungsideen, die allen gefallen und das gemeinsame Naturerlebnis fördern. Zusätzlich sind Infos über Tiere und Pflanzen für große und kleine Naturforscher enthalten. …

Entdecken: Eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen für kleine und große Naturforscher.

Erkennen: Sonnenschmuck aus wilden Blumen, Zimmer mit Frühstück für Insekten, Wildkräutersafari mit allen Sinnen, eine Waldbühne für Trolle, Mississippidampfer mit Schaufelradantrieb und vieles mehr.

Erforschen: Ideen und Anleitung für Eltern und Kinder. Bauen und basteln, spielen und staunen. Nix wie raus in die Natur! …“

Presseinformation des Verlags:

„Mit einer Dosenlupe die Unterwasserwelt erkunden, Weidenzweige zu Schmetterlingsflügeln biegen, aus bunten Blättern ein Baumquartett basteln – die Natur hält für große und kleine Entdecker eine Vielzahl von Beschäftigungsmöglichkeiten bereit. Die schönsten Ideen hat Katja Maren Thiel in ihrem neuen Buch »natur & kinder« zusammengestellt. Von Wildblumen pressen über Flöten schnitzen bis zur selbstgemachten Kräuterseife reichen ihre kreativen Vorschläge. Dank der ausführlich bebilderten Anleitungen können Eltern die Projekte ganz leicht zusammen mit ihren Kindern nachmachen. Darüber hinaus zeigen rund 100 zusätzliche Tier- und Pflanzenporträts kleinen und großen Naturforschern genau, wen sie im Wald und auf der Wiese, am Himmel und in der Erde, am Strand und im Wasser finden können. Jetzt heißt es nur noch: Raus aus dem Haus und rein in die Natur!“

Eine Leseprobe:

Natur – Was ist das eigentlich?

„Mancher wird antworten, ganz einfach: Wiesen, Wälder, Bäche, Teiche, Hügel, Berge und die Tiere gehören dazu. Von Menschen künstlich Erschaffenes dagegen nicht. Aber stimmt das wirklich?

Tatsächlich liegt genau hier das Problem. Sollten wir den Menschen als Teil der Natur verstehen oder nicht?

Wollen wir den Begriff „Natur“ definieren, kommen wir nicht umhin, diese Frage zu stellen.

Betrachten wir uns als Glied der Natur, bezieht der Ausdruck schlüssigerweise alles vom Menschen Geschaffene mit ein. Zur Natur gehören dann auch Häuser, Straßen, ja sogar Autos. Nehmen wir umgekehrt an, dass der Mensch nicht Teil des Ganzen ist, sollten wir alles von uns Geschaffene ausnehmen. Als Gegenbegriff von Natur gilt daher der Ausdruck Kultur. Dies erscheint auf den ersten Blick schlüssig, doch nun kommt der Haken.

Vieles, was allgemein als Idealbild von Natur gilt, ist tatsächlich von Menschenhand erschaffen. Einige Beispiele: Wiesen, werden nur durch ihr regelmäßiges Mähen erhalten. Bleibt die sogenannte Mahd aus, wird aus der Wiese langsam aber sicher ein Wald entstehen. Dies gilt auch für Streuobstwiesen. Umweltschützer schätzen sie auf Grund ihrer Artenvielfalt. Doch die entsteht hier nur mithilfe menschlichen Handelns. Auch Teiche sind stets künstlich angelegt. Gehören diese wichtigen Biotope deshalb nicht zur Natur? Sogar ganze Landschaften sind von Menschen gestaltet. So waren weite Teile Europas, die heute entwaldet sind, wie z. B. der Mittelmeerraum, früher mit Bäumen bedeckt. Offensichtlich gibt es eine vom Menschen unberührte Natur bei uns heute gar nicht mehr. Dies gilt umso mehr, als der moderne Mensch beispielsweise nicht nur Pflanzen züchtet, sondern sogar neues Leben im Labor erschafft und das Klima beeinflusst. Selbst künstliche Licht- und Lärmquellen wirken massiv auf unsere Umwelt ein. Sieht man den Menschen als Gegensatz zur Natur, wäre sie längst ausgestorben. Umso wichtiger ist der sorgsame Umgang und Respekt vor weitestgehend naturbelassenen Orten.

Natur und Kinder

Beide sind schon von der Wortbedeutung auf besondere Weise mit einander verbunden: Denn der Begriff „Natur“ stammt vom Lateinischen „natura“. Das Partizip „nasci“ bedeutet so viel wie entstehen oder geboren werden. „Natur“ meint folglich alles Ursprüngliche und Wesentliche. Vom Wortsinn sind Kinder der Natur damit eigentlich näher als Erwachsene. Umso tragischer, wenn Kindern Naturerfahrungen vorenthalten werden. Dabei sind die mannigfaltigen positiven Auswirkungen von Naturaufenthalten unumstritten. Indem wir hier intensiv mit allen Sinnen angesprochen werden, bergen sie ein riesiges Potenzial an Lernmöglichkeiten: Wir entwickeln ein Gefühl für unseren Körper und seine Möglichkeiten, indem wir z. B. auf Bäume klettern, auf Steinen balancieren und Zweige biegen. Wir lernen, mit unterschiedlichsten Materialien wie Erde, Steinen, Holz und Wasser umzugehen. Wir erfahren vieles über Pflanzen und Lebewesen und und und.

Darüber hinaus ist ein unbeobachtetes Spielen im Freien für Kinder besonders wichtig. Denn es ermöglicht, eigene Erfahrungen zu machen, eigene Ideen und Ziele zu entwickeln, alleine Freunde zu finden, Probleme und Konflikte selbstständig zu lösen. So fördert es Kreativität, Lernfähigkeit und Selbstbewusstsein.

Experten aller Fachrichtungen sind sich daher einig: Kinder spielen am besten draußen und das selbstbestimmt und in altersgemischten Gruppen. Wichtig ist, dass Kinder Konflikte auch (untereinander) selbst lösen. Erwachsene geben einige Grundregeln vor, vertrauen den Kindern aber bei der Einhaltung (weitere Tipps siehe Seite 18). Schenken wir unseren Kindern also den Freiraum in der Natur, den sie brauchen. …“ (Seite 12)

Pressestimmen

  • www.media-spider.com, 03/2014: „Die Eltern erhalten mit diesem Buch eine hervorragende Anleitung und sehr viele Anregungen, wie sie gemeinsam mit ihren Kindern die Natur entdecken und gleichzeitig ihre Kinder zu Naturliebhabern erziehen können.“

Eigene Meinung / Beurteilung des Buches:

Es ist kein Erziehungsratgeber, kein Lehrbuch für Biologie und Geographie und es ist kein Bastelbuch – dennoch ist es eine Essenz aus allen diesen Themenbereichen – voll kreativer Impulse zum Entdecken, Lachen und Basteln.

Im Brennpunkt dieses Buches von Katja Maren Thiel stehen die Natur und die Kinder, wie der Titel »natur & kinder – Die besten Ideen für kleine und große Naturentdecker« treffend lautet.

Das gesamte Buch ist in folgende sechs Kapitel unterteilt:

  • 1 x 1 für Naturforscher – Grundwissen für Große und Kleine.
  • Ab in die Wiese – Ein Paradies für die Sinne.
  • Unter Bäumen – Ab in den Wald.
  • Erde und Steine – Forschen, matschen, spielen.
  • Wunderbares Wasser – Von flüssig bis fest.
  • In der Luft – Von Flugobjekten und Nachtschwärmern.

Das Buch endet mit einem Service-Teil, der u. a. weitere wertvolle Informationen, nützliche Adressen und zusätzliche Bücher rund um das Thema „Natur entdecken“ für den interessierten Leser bereit hält. Außerdem unterstützt ein ausführliches Register am Ende des Buches den Leser beim schnellen Auffinden von Textstellen zu gesuchten Begriffen.

Fazit:

Dieses Buch enthält sehr viel Wissenswertes zum Thema „Natur und Kinder“ – angereichert mit zusätzlichen kreativen Beschäftigungsideen und ausführlichen Bastelvorschlägen für Kinder – mit dem Ziel die Natur gleich vor der Haustür zu erforschen und entdecken.

„Die Natur allein ist unendlich reich und bildet den großen Künstler.“

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832),
deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann.

Verlag: Franckh-Kosmos Verlag; 1. Auflage, (6. Februar 2014).
Seitenanzahl: 160 Seiten.
Bindung: Integralband.
ISBN-10: 3-440-13577-2.
ISBN-13: 9-783440-13577-8.
Preis: EUR 19,99.


Weitere Produkte aus dem Onlineshop:

Digitale Depression: Wie neue Medien unser Glücksempfinden verändernDigitale Depression: Wie neue Medien unser Glücksempfinden verändernEin wunderschöner Strand im Abendlicht, die Sonne verschwindet am Horizont. Ein ganz besonderer Moment, den man genießen sollte, im Hier und Jetzt. ... mehr lesen >
Dieser Beitrag wurde unter Kinderbücher, Sachbücher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Weitere interessante Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...