Siegen wie ein Shaolin

Die acht Wege zu innerer Stärke und Durchsetzungskraft

Autor: Bernhard Moestl

Klappentext:

Angriffe abwehren,
Konflikte meistern

„Arbeit, Familie, Öffentlichkeit: Alltäglich werden wir angegriffen, manipuliert, beeinflusst. Gerne würden wir adäquat reagieren und uns wehren, doch nur die wenigsten haben gelernt, sich zu verteidigen.

Bestsellerautor und Coach Bernhard Moestl zeigt, ausgehend von Tal-Chi. Kung-Fu und anderen asiatischen Formen der Selbstverteidigung, wie wir unsere Gegner einschätzen, uns Angriffsflächen bewusst machen und lernen, uns im Alltag durchzusetzen. Denn auch wir können wie ein Shaolin ohne Kampf siegen und das Leben führen, das wir uns vorstellen.“

„Berufliche Angriffe und private Tiefschläge sowie Konkurrenzkampf und Reibungen mit Kollegen sind brandaktuelle Themen. Selbst ein guter Kompromiss will erst einmal ausgefochten sein. Doch wie kann man sich wehren? Wo setzt man an? Und braucht man zwangläufig große Durchsetzungskraft, um zu siegen? Hinzu kommt: Nicht jeder verträgt den Gedanken an Gegner, daran, sich durchzusetzen. Und denken wir an die Fälle, wo wir uns mit uns selbst auseinandersetzen, mit dem inneren Schweinehund, dem Bremser in uns. Viele verdrängen das, schieben die Idee der Auseinandersetzung, des sich Vorbereitens und des Position-Beziehens von sich – und damit auch die des Siegens. Ausgehend von Tai-Chi, Kung-Fu, Schattenboxen und anderen Formen der Selbstverteidigung analysiert Bestseller-Autor Bernhard Moestl, wie wir unsere Gegner einschätzen lernen – aber auch wie wir Klarheit erlangen über eigene Wünsche und Potentiale. Sind uns unsere Angriffsflächen erst bewusst, können wir diese minimieren und die eigenen Ziele anvisieren. Dann stehen uns acht Wege offen, um zu siegen wie ein Shaolin. Auch in unserem Alltag, im Büro genauso wie in Ehe und Familie und im Freundeskreis. Denn Sieg ist niemals das Ergebnis von Kampf, sondern eine Folge der inneren Einstellung: Der Meister beendet einen Kampf, bevor er begonnen hat.

Um zu »Siegen wie ein Shaolin« brauchen wir Bernhard Moestl zufolge nicht die Ellbogen. Die Kampfkunst der alten Meister zeigt uns, wie wir die Angriffe der Gegner gegen diese wenden, ihre Kraft gehen sie nutzen – und wie wir befähigt durch die gewonnene innere Durchsetzungskraft unsere eigenen Pläne verfolgen, damit wir am Ende das Leben führen, das wir wollen.

„Das gezielte und sorgfältig angeleitete Selbst-Coaching hilft, Blockaden aufzulösen und die Zukunft zu meistern“, urteilt die Wirtschaftszeit.at über Bestseller-Autor Bernhard Moestl, geboren 1970 in Wien, der bei einem Großmeister in Shaolin die Philosophie des Kampfes und des Siegens der Shaolin-Mönche gelernt hat. Bernhard Moestl gibt Coachings bei deutschen Top-Unternehmen zu den Schwerpunkten Bewusstsein und Führung. Seine Bücher erobern wie „Shaolin – Du musst nicht kämpfen, um zu siegen“ regelmäßig die Bestsellerlisten. Zuletzt erschienen vom Bestseller-Autor die ebenso wie dieses Buch unabhängig voneinander lesbaren Ratgeber „Denken wie ein Shaolin“ und „Handeln wie ein Shaolin“. Hier aber lehrt er uns, wie wir die Kraft der Gegner dazu verwenden, uns gegen sie durchzusetzen. Wie wir sie ins Leere laufen lassen, um dann ihre eigene Energie und Kraft gegen sie zu nutzen für eigene Ziele.

Ein Buch mit wertvollen Tipps und Anregungen zum Selbst-Coaching. Auch für die Leser von „Am liebsten hasse ich Kollegen“ von Martin Wehrle, sein „Ich arbeite in einem Irrenhaus: Vom ganz normalen Büroalltag“ oder „Sei einzig, nicht artig!“.“

Klappentext / Innenseite – vorne:

„Manchmal ist es gar nicht so einfach, der Wahrheit ins Auge zu sehen und zu erkennen, wann wir angegriffen werden. Doch wir alle müssen uns gegen Konkurrenten und Widersacher durchsetzen und uns für unsere eigenen Ziele entscheiden. Dabei ist für viele der Gedanke ungewohnt, dass wir Gegner haben, die uns zum Kampf fordern.

Bestsellerautor und Coach Bernhard Moestl hilft uns, zu erkennen, wo unsere wo unsere Schwachstellen und wunden Punkte sind. Denn er hat von Mönchen in Shaolin gelernt, sich durchzusetzen. Die asiatischen Methoden und Techniken hat er in Seminaren und persönlichen Coachings getestet und auf unseren westlichen Alltag übertragen.

Acht Wege hat er so identifiziert, die uns helfen, Verantwortung zu übernehmen, unsere Meinung zu erkennen und zu vertreten – und am Ende bewusst zufrieden und kampflos zu siegen wie ein Shaolin.“

Klappentext / Innenseite – hinten:

„Bernhard Moestl, geboren 1970 in Wien, hat bei einem Großmeister in Shaolin die Philosophie des Kampfes und des Handelns der Mönche gelernt. Der Bestsellerautor gibt Coachings bei deutschen Top-Unternehmen zu den Schwerpunkten Bewusstsein und Führung. Seine Bücher bei Knaur erobern seit »Shaolin – Du musst nicht kämpfen, um zu siegen« regelmäßig die Bestsellerliste. Zuletzt erschien mit wertvollen Tipps fürs Selbstcoaching: »Denken wie ein Shaolin«.“

Presseinformation des Verlags:

Der asiatische Weg: Konflikte meistern, Ziele erreichen –
Das neue Selbstcoaching von Bernhard Moestl

»Siegen wie ein Shaolin« erscheint am 1. Oktober 2018 bei Knaur

„Berufliche Konflikte und private Tiefschläge, Konkurrenzkampf und Reibungen mit Kollegen sind Themen, mit denen wir uns tagtäglich auseinandersetzen müssen. Viele verdrängen das, schieben die Idee der Auseinandersetzung, des sich Vorbereitens und des Position-Beziehens von sich – und damit auch die des Siegens. Doch wie kann man sich wehren? Wie erreicht man die eigenen Ziele? Und braucht man zwangläufig große Durchsetzungskraft, um zu siegen?

Bestsellerautor und Coach Bernhard Moestl hilft uns, zu erkennen, wo unsere Schwachstellen und wunden Punkte sind. In seinem neuen Selbstcoaching-Ratgeber zeigt er acht Wege auf, die uns helfen, Verantwortung zu übernehmen, unsere Meinung zu erkennen und zu vertreten – und am Ende bewusst zufrieden und kampflos zu siegen wie ein Shaolin, in unserem Alltag, im Büro genauso wie in Ehe und Familie und im Freundeskreis. Denn Sieg ist niemals das Ergebnis von Kampf, sondern eine Folge der inneren Einstellung: Der Meister beendet einen Kampf, bevor er begonnen hat. Um zu „Siegen wie ein Shaolin“ brauchen wir Bernhard Moestl zufolge daher nicht die Ellbogen.

Ausgehend von Tai-Chi, Kung-Fu, Schattenboxen und anderen Formen der Selbstverteidigung analysiert er, wie wir unsere Gegner einschätzen lernen – aber auch wie wir uns über eigene Wünsche und Potentiale klar werden. Sind uns unsere Angriffsflächen erst bewusst, können wir diese minimieren und die eigenen Ziele anvisieren. Mit praktischen Übungen und persönlichen Reflexionen überträgt er die asiatischen Methoden und Techniken der Mönche in Shaolin auf die Bedürfnisse unseres westlichen Alltags, wie er es schon in vielen erfolgreichen Coachings und Seminaren angewendet hat.

Die Kampfkunst der alten Meister zeigt uns, wie wir die Angriffe der Gegner gegen diese wenden, ihre Kraft gegen sie nutzen – und damit unsere innere Durchsetzungskraft steigern, unsere eigenen Pläne verfolgen, um am Ende das Leben zu führen, das wir uns vorstellen.“

Eine Leseprobe:

„…“

Pressestimmen:

  • www.media-spider.com, 11/2018: „…“

Eigene Meinung / Beurteilung des Buches:

Fazit:


„Der waffenlose Sieg des Mönches Gregors VII. über Heinrich IV. hat mehr Anrecht auf die Bewunderung der Welt als alle Siege eines Alexanders, Cäsars oder Napoleon.
Die Schlachten, welche die Päpste des Mittelalters schlugen, wurden nicht durch Eisen und Blei, sondern durch moralische Macht erkämpft, und die Anwendung so feiner und geistiger Mittel ist es, welche das Mittelalter weit über unsere Zeit erhebt.
Ein Napoleon erscheint einem Gregor gegenüber nur als Barbar.“

Ferdinand Gregorovius (1821 – 1891),
deutscher Kulturhistoriker und Schriftstellert.

Buchcover:

Siegen wie ein Shaolin - Die acht Wege zu innerer Stärke und Durchsetzungskraft - von Bernhard Moestl ist erschienen bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

Siegen wie ein Shaolin – Die acht Wege zu innerer Stärke und Durchsetzungskraft – von Bernhard Moestl ist erschienen bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG


Verlag: Knaur HC Verlag (1. Oktober 2018).
Seitenanzahl: 192 Seiten.
Bindung: Gebundene Ausgabe.
ISBN-10: 3-426-21451-2.
ISBN-13: 9-783426-21451-0.
Preis: EUR 18,00.


Weitere Produkte aus dem Onlineshop:

Lichtenstein Medien Fensterbremse 4er-Vorteilspack, Zuschlagschutz, Kipp-Schutz, Katzen-KlemmschutzLichtenstein Medien Fensterbremse 4er-Vorteilspack, Zuschlagschutz, Kipp-Schutz, Katzen-KlemmschutzMit der Fensterbremse wird das Zuschlagen von auf Kipp stehenden Fenster vermieden. Einfach von oben zwischen den Rahmen stecken - fertig! Schon "knal ... mehr lesen >
Dieser Beitrag wurde unter Sachbücher abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Weitere interessante Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...