Vom intelligenten Investieren

Zeitlose Prinzipien für erfolgreiche Investments

Autor: Prof. Dr. Thorsten Polleit

Klappentext:

„Gibt es zeitlose Prinzipien für erfolgreiches Investieren? Thorsten Polleit – international erfahrener Ökonom und Universitätslehrer – sagt: Ja, es gibt sie! Wer sie verinnerlicht und konsequent anwendet, vermeidet unnötige Fehler und hat eine gute Ausgangsposition, um erfolgreich investieren zu können.

Thorsten Polleit empfiehlt, von den besten Investoren zu lernen – von den Investoren, die über lange Zeit hohe Renditen auf das eingesetzte Kapital erzielt haben und dabei umsichtig mit den Risiken des Investierens umgegangen sind. Zu ihnen zählen Namen wie zum Beispiel Benjamin Graham, Warren E. Buffett, Charles T. Munger und Philip A. Fisher.

In »Vom intelligenten Investieren« findet der Leser die wichtigsten Prinzipien für intelligentes Investieren – zusammengestellt in einer komprimierten, verständlichen und gut lesbaren Form. Zudem zeigt er, warum das, was die Finanzindustrie ihm üblicherweise empfiehlt, nicht den erhofften Investmenterfolg bringen kann.“

Presseinformation des Verlags:

„…“

Eine Leseprobe:

Einleitung

„Bücher über das Investieren gibt es viele, und unter ihnen sind ausgezeichnete Werke. Warum also noch ein Buch? Warum dieses Buch?

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich als Ökonom intensiv mit den volkswirtschaftlichen Problemen, die das weltweite ungedeckte Papiergeldsystem (man bezeichnet es auch als Fiat-Geldsystem) verursacht. Dazu gehören zum Beispiel Inflation, (Zwangs-) Umverteilung, Wirtschafts- und Finanzkrisen (»Boom und Bust«) und Überschuldung. All diese Probleme habe ich in vielen Vorträgen und Aufsätzen behandelt.

Seit der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 hat das öffentliche Interesse an diesen Themen ganz erheblich zugenommen. Meine Vorträge und Aufsätze, so stellte ich fest, stießen auf wachsendes Interesse. Vor allem bin ich von Zuhörern und Lesern immer häufiger und mit Nachdruck gefragt worden: Wie lege ich mein Vermögen in einem Fiat-Geldregime an, damit es erhalten bleibt? Welche Möglichkeiten gibt es, wenn ich bestrebt bin, mein Vermögen zu mehren?

Mir wurde klar, dass man sich als Ökonom nicht nur darauf beschränken darf, zu analysieren und Probleme aufzuzeigen, sondern dass man auch praktikable Lösungen erarbeiten und anbieten muss. Mit dieser Einsicht (zu der mich, so sollte ich anmerken, meine Frau hingeführt hat) habe mich vor gut sieben Jahren aufgemacht, konkrete, praktisch umsetzbare Handlungsempfehlungen zu erarbeiten.

Die »Währungsfrage« war für mich bereits seit vielen Jahren gelöst: Gold ist aus meiner Sicht langfristig die härteste, verlässlichste Währung. Der Anleger braucht aber auch eine nach Abzug der Inflation positive Rendite, um an der volkswirtschaftlichen Vermögensmehrung teilzuhaben. Daher habe ich versucht, von den besten Investoren zu lernen: das Vorgehen derjenigen Investoren eingehend zu studieren, die über lange Phasen hinweg hohe Rendite auf ihr eingesetztes Kapital erzielt haben und dabei gleichzeitig umsichtig und klug mit den Risiken des Investierens umgegangen sind. Zu diesem Kreis der besten, der erfolgreichsten Investoren zählen Namen wie Benjamin Graham, Philip A. Fisher, Warren E. Buffett, Charlie Munger, Seth Klarman, Walter Schloss, Gerald M. Loeb, Joel Greenblatt, Howard Marks und andere.

Von besonderem Interesse war für mich herauszufinden, ob es zeitlose Prinzipien für erfolgreiches Geldanlegen gibt. Ich bin zum Schluss gelangt: Ja, es gibt sie! Und im Grunde kann jeder sie sich zu Eigen machen, sie erlernen, sie für sich nutzbar machen. Aus dieser Einsicht heraus – und auch als Ausdruck meiner gewonnenen Überzeugung – habe ich mich Ende 2012 mit einem Value-Investor zusammengetan und einen Investmentfonds gegründet, mit dem die zeitlosen Prinzipien für erfolgreiches Investieren konsequent in die Tat umgesetzt werden. Die Wertentwicklung des Fonds, dem ich beratend zur Seite stehe, hat uns recht gegeben.

Anfang 2017 habe ich begonnen, für die WirtschaftsWoche Online eine vierzehntägig erscheinende Kolumne mit dem Titel Intelligent investieren zu verfassen. Damit wollte ich Aufklärungsarbeit leisten: eine breite Leserschaft in Kontakt bringen und vertraut machen mit den zeitlosen Prinzipien des erfolgreichen Investierens – und dabei eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit althergebrachten Börsenweisheiten und vor allem den Anlageempfehlungen der Banken- und Finanzindustrie führen. Viele positive, aber auch einige kritische Reaktionen auf meine Beiträge haben mich ermuntert, aus diesen Kolumnen und weiterführenden Aufsätzen das vorliegende Buch zusammenzustellen. Der Kolumnencharakter bringt es mit sich, dass sich einige grundlegende Hinweise und Ausführungen, etwa zur Identifizierung von »großartigen Unternehmen«, in verschiedenen Beiträgen wiederholen. Bei der Zusammenstellung für dieses Buch wurde bewusst darauf verzichtet, solche Redundanzen zu eliminieren, um den Aufbau der in sich geschlossenen Aufsätze zu erhalten.

Das Buch richtet sich an private wie auch professionelle Anleger, die daran arbeiten, ihren Investitionserfolg zu verbessern, also im Grunde an jeden, der – wie ich es bezeichne – ein »umsichtiger Investor« werden will: ein Investor, der eine hohe Rendite auf das eingesetzte Kapital bei gleichzeitig begrenztem Risiko anstrebt und dabei auch über die Ausdauer und die Willensstärke verfügt, sein Geld langfristig (das heißt mindestens für fünf Jahre) anzulegen und sich nicht unnötig vom kurzatmigen Auf und Ab an den Börsen ablenken lässt.

Besonders hinweisen möchte ich an dieser Stelle auf den im Anhang dieses Buches abgedruckten Aufsatz »Kritik der modernen Finanzmarkttheorie«. Er ist mein Versuch, die moderne Finanzmarkttheorie – auf die sich im Kern die in den folgenden Beiträgen geäußerte Kritik immer wieder richtet – einer strikten logischen Kritik zu unterwerfen. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Die moderne Finanzmarkttheorie, die mittlerweile eine dominierende Rolle für das Anlegerverhalten auf den Finanzmärkten einnimmt, und von der wichtige Handlungsempfehlungen für das Investieren abgeleitet werden, erweist sich als logisch inkonsistent und damit falsch. Der umsichtige Investor sollte sich daher von der modernen Finanzmarkttheorie fernhalten.

Wenn Sie nach der Lektüre dieses Buches sagen können, dass Sie nun anders über das Investieren denken und dass Sie erkannt haben, wie man beim Investieren vorgehen sollte – und was man beim Investieren vermeiden muss –, dann hat sich das Schreiben der Aufsätze gelohnt. Damit lässt sich nun auch die anfangs gestellte Frage beantworten: Dieses Buch soll die zeitlosen Prinzipien für erfolgreiche Investments in einer komprimierten und verständlichen, gut lesbaren Form jedem, der sich für das Investieren interessiert, zugänglich machen. Denn wer diese Prinzipien erfasst, verinnerlicht und sich konsequent an ihnen ausrichtet, vermeidet unnötige Fehler und besitzt eine gute Ausgangsposition, um erfolgreiche Investitionsentscheidungen treffen zu können.

An dieser Stelle möchte meinen Dank aussprechen: an Andreas Toller und Malte Fischer von der WirtschaftsWoche für ihre großzügige Unterstützung; dem Value-Investor Matthias Riechert, der meine Gedanken über das Investieren in die richtigen Bahnen gelenkt hat; den zahlreichen Gesprächspartnern und Investoren, mit denen mich eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit verbindet; und Georg Hodolitsch vom FinanzBuchVerlag für die professionelle Begleitung. Vor allem gilt mein Dank meiner Frau Dr. Ruth Polleit Riechert. Ohne ihre Liebe und Ermunterung hätte ich nicht die »Komfortzone« des Ökonomen verlassen und mich den intellektuellen und vor allem auch mentalen Herausforderungen des Investierens gestellt. Sie alle haben zu diesem Buch – direkt oder indirekt, wissentlich oder unwissentlich – beigetragen. Alle verbliebenen Unzulänglichkeiten dieses Buches sind ausschließlich mir allein anzulasten.

Thorsten Polleit
Königstein i. T., Oktober 2018

Pressestimmen:

  • www.media-spider.com, 01/2019: „…“

Eigene Meinung / Beurteilung des Buches:

Fazit:


„Wer eine sichere Kapitalanlge sucht,
sollte in Steuern investieren:
Die haben immer steigende Tendenz!“

Willy Meurer (1934 – 2018),
deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist.

Buchcover:

Vom intelligenten Investieren - Zeitlose Prinzipien für erfolgreiche Investments - von Prof. Dr. Thorsten Polleit ist erschienen im FinanzBuch Verlag

Vom intelligenten Investieren – Zeitlose Prinzipien für erfolgreiche Investments – von Prof. Dr. Thorsten Polleit ist erschienen im FinanzBuch Verlag


Verlag: FinanzBuch Verlag (3. Dezember 2018).

Seitenanzahl: 200 Seiten.
Bindung: Gebundene Ausgabe.
ISBN-10: 3-959-72134-X.
ISBN-13: 9-783959-72134-9.
Preis: EUR 14,99.


Weitere Produkte aus dem Onlineshop:

Ludwig von Mises: Leben und Werk für EinsteigerLudwig von Mises: Leben und Werk für EinsteigerLudwig von Mises (1881–1973) gehört zusammen mit Friedrich August von Hayek zu den wichtigsten Vertretern der Österreichischen Schule der National ... mehr lesen >
Dieser Beitrag wurde unter Sachbücher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Weitere interessante Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...