Zukunftsblind

Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren

Autor: Dr. Benedikt Herles

Klappentext:

„Das Wissen der Menschheit explodiert. Digitalisierung und Biotechnologie eröffnen neue Welten. Doch der Rausch des Fortschritts erschüttert die Gesellschaft. Ohne politische Erneuerung riskieren wir den Kollaps. Technologie-Investor und Volkswirt Benedikt Herles liefert einen exklusiven Blick hinter die Kulissen einer Zeitenwende – und plädiert für grundlegende Debatten und Reformen.

Die Möglichkeiten von Robotik, künstlicher Intelligenz und Gentechnik entwickeln sich rasant – aber wir sind blind für die Gefahren. Benedikt Herles zeichnet ein alarmierendes Zukunftsbild: Algorithmen und künstliche Superintelligenzen ergreifen die Macht. Sozialsysteme kollabieren in einer Ökonomie der Maschinen. Nutzlose Volksmassen verfallen ohne erfüllende Aufgaben in die Depression. Oberschichten optimieren ihr Erbgut und Staaten liefern sich ein genetisches Wettrüsten. Während die gesellschaftliche Ungleichheit dramatisch zunimmt, ist die Demokratie längst am Ende.

Herles appelliert an seine Generation: Sie muss für eine lebenswerte Zukunft kämpfen. Mit einem eindringlichen Weckruf und einem konkreten politischen Zehn-Punkte-Plan geht er voran.“

Presseinformation des Verlags:

Aktuell zur Digitalklausur:
Benedikt Herles über Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz und Digitalisierung


»Das Buch von Herles ist ein Weckruf zum richtigen Zeitpunkt.
Er zeigt den Volksparteien, wie sich visionärer Weitblick mit
politischem Pragmatismus verbinden lässt, um wieder das
Vertrauen der Bürger in Politik und Fortschritt zu gewinnen.«
Dr. Carsten Linnenmann, MdB

„Die gesamte Bundesregierung befasst sich zwei Tage mit Fragen der digitalen Veränderung. Dabei soll auch die neue Strategie zur Künstlichen Intelligenz beschlossen werden.

Im Hasso-Plattner-Institut in Potsdam diskutiert das gesamte Kabinett über den digitalen Wandel, seinen Einfluss auf Politik und Wirtschaft, mit dem Ziel, Deutschland zum Digitalisierungsgewinner zu machen. Drei Milliarden will die Regierung bis 2025 in Künstliche Intelligenz investieren. »Deutschland und Europa müssen in Zukunft führender Standort für Künstliche Intelligenz sein«. sagt Angela Merkel.

Welche Auswirkungen aber hat die digitale Revolution auf unsere Gesellschaft? Benedikt Herles, Venture-Capital-lnvestor und wahrhaftig kein Technikfeind, blickt hinter die Kulissen einer technologisch-wissenschaftlichen Zeitenwende, warnt vor deren Auswirkungen und entwirft einen 10-Punkte-Plan, um den politischen Herausforderungen des digitalen Wandels gewachsen zu sein. Benedikt Herles steht als Experte gerne für Interviews zur Verfügung.

Wir unterschätzen die Wucht und Beschleunigung des Wandels. Der Terminus »Digitalisierung« ist verharmlosend. Wir sind Zeuge eines Wendepunkts der Zivilisationsgeschichte und sind dennoch blind für die sozialen, politischen, ökonomischen und auch biologischen Risiken. Denn eine Wirtschaft der KI wird polarisieren. Staatliche Ordnungsmacht wird erodieren. Nationen haben in Zeiten von Blockchains und Plattform-Monopolen nicht mehr viel zu sagen. Oberschichten werden ihr Erbgut tunen, Staaten sich ein genetisches Wettrüsten liefern. Aus ökonomischen Unterschieden wird eine biologische Teilung. Die Zeitenwende ist keine Science-Fiction. Deren Konsequenzen sind bereits heute in den Sozialstatistiken ablesbar. Die Unsicherheit der Bevölkerung ist am Siegeszug der Radikalen und Populisten spürbar.“

Eine Leseprobe:

„…“

Pressestimmen:

  • www.media-spider.com, 12/2018: „…“

Eigene Meinung / Beurteilung des Buches:

Fazit:


„Mit dem technischen Fortschritt hat der Mensch die Zukunft überholt.
Jetzt hat er keine mehr.“

Bruno Ziegler (1879 – 1941),
deutscher Bildhauer, Künstler und freier Autor.

Buchcover:

Zukunftsblind - Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren - von Dr. Benedikt Herles ist erschienen bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

Zukunftsblind – Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren – von Dr. Benedikt Herles ist erschienen bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG


Verlag: Droemer HC Verlag (2. November 2018).
Seitenanzahl: 304 Seiten.
Bindung: Gebundene Ausgabe.
ISBN-10: 3-426-27731-X.
ISBN-13: 9-783426-27731-7.
Preis: EUR 19,99.

Dieser Beitrag wurde unter Sachbücher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Weitere interessante Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...