Effektive Softwarearchitekturen

Ein praktischer Leitfaden

Autor: Gernot Starke

Klappentext:

„Software-Architekten müssen komplexe fachliche und technische Anforderungen an IT-Systeme umsetzen und diese Systeme durch nachvollziehbare Strukturen flexibel und erweiterbar gestalten.

Dieser Praxisleitfaden zeigt Ihnen, wie Sie Software-Architekturen effektiv und systematisch entwickeln können. Der bekannte Software-Architekt Gernot Starke unterstützt Sie mit praktischen Tipps, Architekturmustern und seinen Erfahrungen.

Er gibt Antworten auf zentrale Fragen:

  • Welche Aufgaben haben Software-Architekten?
  • Wie gehen Software-Architekten beim Entwurf vor?
  • Wie kommunizieren und dokumentieren Sie Software-Architekturen?
  • Wie helfen Architekturmuster und Architekturbausteine?
  • Wie bewerten Sie Software-Architekturen?
  • Wie behandeln Sie Persistenz, grafische Benutzeroberflächen, Geschäftsregeln, Integration, Verteilung, Sicherheit, Fehlerbehandlung, Workflow-Management und sonstige technische Konzepte?
  • Was müssen Software-Architekten über MDA/MDSD, UML 2 und arc42 wissen?
  • Welche Aufgaben nehmen Enterprise-IT-Architekten wahr?

Extra: E-Book inside
Systemvoraussetzungen für E-Book inside: Internet-Verbindung und Adobe-Reader oder Ebook-Reader bzw. Adobe Digital Editions.“

Presseinformation des Verlags:

PI | HANSER Effektive Software-Architekturen | Buchempfehlung

„Software-Architekten müssen komplexe fachliche und technische Anforderungen an IT-Systeme umsetzen und diese Systeme durch nachvollziehbare Strukturen flexibel und erweiterbar gestalten.

Gerne möchten wir Sie auf folgende Neuerscheinung von Gernot Starke hinweisen, die soeben in der 8. überarbeiteten Auflage erschienen ist:

Gernot Starke: Effektive Software Architekturen – Ein praktischer Leitfaden

Der bekannte Software-Architekt zeigt, wie man Software-Architekturen effektiv und systematisch entwickelt – mit praktischen Tipps, Architekturmustern und seiner langjährigen Erfahrung.“

Mehr zum Buch und eine Leseprobe finden Sie hier >

Eine Leseprobe:

Vorwort

Haben Sie jemals einen dummen Fehler zweimal begangen?
– Willkommen in der realen Welt.

Haben Sie diesen Fehler hundertmal hintereinander gemacht?
– Willkommen in der Software-Entwicklung.

Tom DeMarco,
in: „Warum ist Software so teuer?“

„Wenn Sie sich für Baukunst interessieren, dann erkennen Sie sicherlich die „Handschrift“ berühmter Architekten wie Frank Lloyd Wright, Le Corbusier oder Mies van der Rohe immer wieder, egal, wo auf der Welt Sie auf Bauwerke dieser Meister stoßen. Die Funktionalität des Guggenheim Museums in New York oder des Opernhauses in Sydney gepaart mit deren Schönheit und Ästhetik sind unvergessliche Eindrücke. Das erwarten wir heute auch von unseren IT-Systemen: Funktionalität gepaart mit Stil!

Seit mehr als zwanzig Jahren versuche ich, Systementwicklern die Kunst des Architekturentwurfs nahezubringen. Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass man jede Person, die mit gesundem Menschenverstand ausgestattet ist, zu einem guten Systemanalytiker ausbilden kann. Softwarearchitekten auszubilden, ist wesentlich schwieriger.

Früher waren viele unserer Systeme so einfach, dass einzelne Programmierer die Struktur leicht im Kopf behalten konnten. Heutzutage gehört mehr dazu, um die Struktur eines Systems zu beherrschen, die Auswirkungen von Technologieentscheidungen vorauszusehen und die Vielzahl von Hilfsmitteln wie Generatoren, Frameworks, Libraries und Entwicklungswerkzeuge kosteneffizient und zielführend einzusetzen.

Viele Jahre war ich davon überzeugt, dass nur Erfahrung in der Erstellung großer Systeme und selbst gemachte Fehler gute Architekten hervorbringen. Wir wussten einfach zu wenig über Wirkungen und Folgewirkungen von Designentscheidungen. In den letzten Jahren ist die Entwicklung von Architekturen mehr und mehr zur Ingenieursdisziplin herangereift.

Gernot Starke ist es gelungen, die Essenz dieser Disziplin auf den Punkt zu bringen. Die Tipps und Tricks, die er in diesem Buch zusammengetragen hat, vermitteln Ihnen eine Fülle von Praxiserfahrungen. Selbst wenn Sie zu den Veteranen der Branche gehören, werden Sie neben vielen Déjà-vu-Erlebnissen sicherlich noch die eine oder andere Perle entdecken. Wenn Sie gerade Ihre ersten Sporen als Architekt(in) verdienen, dann können Sie sich mit den Empfehlungen den einen oder anderen Holzweg ersparen.

Trotz aller Fortschritte in der IT bleiben Konstruktion und Ausgestaltung von Architekturen dauerhaft eine Domäne für kreative Gestaltungsarbeit von Menschen und Teams. Softwarearchitekt ist daher ein Beruf mit sicherer Zukunft!“

Aachen, im September 2013
Peter Hruschka

Vorwort zur siebten Auflage (2015)

Softwarearchitektur: Das ist die Königsdisziplin des Software-Engineering.
Prof. Ernst Denert
in [Siedersleben04]

„Motiviert durch die Herausforderungen realer Projekte habe ich in der siebten Auflage dieses Buchs große Teile gründlich renoviert: Die Entwurfsmethodik und -prinzipien (Kapitel 4) sind komplett neu strukturiert und überarbeitet und ein ganz neues Kapitel über Modernisierung und Evolution ist (endlich) dazugekommen.

Die Architektursichten als Werkzeug der Kommunikation und Dokumentation orientiere ich an den von Peter Hruschka und mir gestalteten (und unter www.arc42.de frei verfugbaren) Vorschlagen und Begriffen.

Meiner Meinung nach ergänzen sich Agilität und Architektur wunderbar, darum habe ich viele Teile um Hinweise zur Architektur in agilen Projekten ergänzt.

Diese Auflage enthält eine Zusammenfassung des aktuellen iSAQB-Lehrplans zum Certified Professional for Software Architecture (CPSA-F), mit Hinweisen zur gezielten Prüfungsvorbereitung.“

Vorwort zur achten Auflage

„Seit der ersten Auflage 2002 sind 15 Jahre vergangen – in denen sich die Disziplin „Softwarearchitektur“ zum Glück erheblich weiterentwickelt hat. Unsere Branche hat viel gelernt, Agilität ist endlich im Mainstream angekommen, schnelles Feedback, beispielsweise durch automatisiertes Testen, Normalität statt Ausnahme.

In der achten Auflage habe ich an fast allen Teilen des Buchs korrigiert und poliert. Die Aktualisierungen des iSAQB-CPSA-F-Lehrplans sind komplett eingeflossen und das Kapitel über Microservices ist von den Altlasten der SOA befreit.

Zusätzlich bekommt das Buch jetzt eine komplett neue Website, in responsive design, die mittels Github1, Jekyll und Docker entwickelt wird (http://esabuch.de).

Möge dieses Buch helfen, bessere Software zu bauen!“

Köln, August 2017
Gernot Starke

Pressestimmen:

  • www.media-spider.com, 12/2017: „…“

Eigene Meinung / Beurteilung des Buches:

Fazit:


„Softwarearchitektur ist realisierte Philosophie.“

Tristan Niewisch,
Geschäftsführer der pdv-software GmbH,
einem Softwarehaus für technische Softwareentwicklungen.

Buchcover:

Effektive Softwarearchitekturen - Ein praktischer Leitfaden - von Gernot Starke ist erschienen in der Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Effektive Softwarearchitekturen – Ein praktischer Leitfaden – von Gernot Starke ist erschienen in der Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & CO. KG, 8. Auflage (6. November 2017).
Seitenanzahl: 453 Seiten.
Bindung: Gebundene Ausgabe.
ISBN-10: 3-446-45207-9.
ISBN-13: 978-3446-45207-7.
Preis: EUR 48,00.


Weitere Produkte aus dem Onlineshop:

Business Analysis und Requirements Engineering: Produkte und Prozesse nachhaltig verbessernBusiness Analysis und Requirements Engineering: Produkte und Prozesse nachhaltig verbessernProdukte und Prozesse nachhaltig verbessern
Gebundenes Buch
- Wie Business und IT in Unternehmen erfolgreich kooperieren
- Produkte, Sy ... mehr lesen >
Dieser Beitrag wurde unter Entwicklung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Weitere interessante Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...