Verliebe dich oft, verlobe dich selten, heirate nie?

Die Sehnsucht nach der romantischen Liebe

Autor: Felicitas von Lovenberg

Klappentext:

„In ihrem augenzwinkernden Bericht über stürmische Liebeshochzeiten, abgeklärte Ehen, fröhliche Singles und unverbesserliche Romantiker rechnet Felicitas von Lovenberg ab mit dem Traum in Weiß – und liefert den Beweis, dass wahre Liebe heißt: Ich trau mich – auch ohne Trauschein.“

Presseinformation des Verlags:

„…“

Eine Leseprobe:

„…“

Amazon.de

„Pragmatischer Steuervorteil oder doch eher die Sehnsucht nach der romantischen, ewigen Liebe – warum schließen glückliche Paare den vermeintlichen Bund fürs Leben? Um miteinander anständig unglücklich zu werden und nach einigen, für beide Seiten zumeist unerfreulichen Jahren doch wieder getrennte Wege zu gehen. So zumindest die These von Felicitas von Lovenberg, die mit Verliebe dich oft, verlobe dich selten, heirate nie? zwar ein glühendes Plädoyer für die Liebe, jedoch gegen das Heiraten verfasst hat.

Die wahren Romantiker umschiffen die scharfen Klippen des Traualtars weiträumig, so die Autorin, und sichern sich so eine in jeder Hinsicht gesündere, lohnendere, klügere und freudvollere Zweisamkeit. Und die Beweisführung ist bestechend. Von Abaelard und Heloise bis Émile Zola, von Woody Allen bis Mae West wird das Ehe- und Liebesverhalten unter die Lupe genommen. Mit Blick auf Freunde und Nachbarn, Romanhelden und Schauspieler, Schriftsteller und Filmhelden entsteht eine Evolutionsgeschichte der Zweisamkeit in sieben Stadien, die zu der These führt, den Zustand der Ehe doch besser zu meiden. Ob Liebesehe oder Vernunftehe, ob Mehrfachehe oder Ehe zu Dritt, Felicitas von Lovenberg empfiehlt, allen Varianten das Singeldasein vorzuziehen, es sei denn die ideale Beziehung findet statt. Und die braucht zwar keinen Trauschein, aber Respekt, Aufrichtigkeit, Vertrauen, Nähe und eine Portion Distanz.

Aber, mit Verlaub, sind nicht das die Zutaten, die auch zu einer glücklichen Ehe führen (können)? Verliebe dich oft, verlobe dich selten, heirate nie? ist eine sehr fundierte und gut recherchierte Ausarbeitung sowie die persönliche Abrechnung und Neupositionierung in Sachen Ehe und Liebe. Frau von Lovenberg, nach eigenen Angaben gerade glücklich getrennt, bezieht Position. Nicht immer ganz überzeugend, kann doch der lockere Plauderton einen latenten Sarkasmus mit einer Spur Bitterkeit nicht immer überdecken.“

Pressestimmen:

  • www.media-spider.com, 06/2016: „…“

Eigene Meinung / Beurteilung des Buches:

Fazit:

____

„Es ist eine gefährliche Sache,
einer Frau zu begegnen,
die einen durch und durch versteht.
So etwas läuft immer in eine Ehe aus.“

Oscar Wilde (1854 – 1900),
eigentlich Oscar Fingal O’Flahertie Wills,
irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor.

____

Buchcover:

Verliebe dich oft, verlobe dich selten, heirate nie? Die Sehnsucht nach der romantischen Liebe - von Felicitas von Lovenberg erschienen im Knaur TB bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

Verliebe dich oft, verlobe dich selten, heirate nie? Die Sehnsucht nach der romantischen Liebe – von Felicitas von Lovenberg erschienen im Knaur TB bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

___

Verlag: Knaur TB Verlag 1. Ausgabe (22.09.2005), Aktuelle Ausgabe (02.05.2016) .
Seitenanzahl: 304 Seiten.
Bindung: Broschierte Ausgabe.
ISBN-10: ???.
ISBN-13: 9-783426-30117-3.
Preis: EUR 12,99.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Dieser Beitrag wurde unter Partnerschaft & Sex abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Weitere interessante Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...