Wunder muss man selber machen

Wie ich die Wirtschaft auf den Kopf stelle.

Autor: Sina Trinkwalder

Klappentext:

„Denn eine Botschaft muss haben, wer entgegen landläufiger Annahme überzeugt ist, dass in Deutschland Textilien zu konkurrenzfähigen Preisen hergestellt werden können. Sina Trinkwalder ist keine Unternehmerin, die an eine Steigerung der Rendite durch Verlagerung der Jobs nach Asien glaubt – sondern an die fundamentale Bedeutung eines selbstverdienten Lebensunterhalts für Menschen, die dadurch mit Stolz an der Gesellschaft teilhaben können. Sina Trinkwalders »Manomama« ist der Schrecken des Arbeitgeberverbandes, Thema der Medien, Wunschtermin der Politiker – und Sina Trinkwalder ist der Liebling ihrer Näherinnen. Hier ist die Geschichte dieser jungen Frau und ihres beeindruckenden Unternehmens.“

Presseinformation des Verlags:

„Eine Provokation für alle, die meinen, einfache Jobs seien in Deutschland nicht konkurrenzfähig und die die Verlagerung der Produktion ins Ausland propagieren.

Vor gut einem Jahr gründete die Augsburgerin die Textilfirma »manomama«, mit der sie bereits im ersten Jahr mehr als 150 Arbeitsplätze und 7,8 Millionen Produkte geschaffen hat. Sina Trinkwalder holt die Menschen aus der Arbeitslosigkeit. Sie bezahlt über Tarif. Ihre Kollektion ist schick und ökologisch. Die alte Textilstadt Augsburg erlebt mit Bio-Wolle ein kleines Wirtschaftswunder.“

Eine Leseprobe:

„…“

Pressestimmen:

  • www.media-spider.com, 10/2013: „…“
  • liesmalwieder.de, 01.10.2015: „Sina Trinkwalders »Manomama« ist der Schrecken des Arbeitgeberverbands, Thema der Medien, Wunschtermin der Politiker – und Sina Trinkwalder ist der Liebling ihrer Näherinnen. Hier ist die Geschichte dieser jungen Frau und ihres beeindruckenden Unternehmens.“
  • CLOSER, 09/2015: „Sina hat ein Unternehmen geschaffen, bei dem nicht Profit, sondern das Miteinander im Vordergrund steht.“
  • FÜR SIE, 25.11.2013: „Wie Sina Trinkwalder ihre Vision von einer ethischen Wirtschaft umgesetzt hat, erzählt sie in ihrem beeindruckenden Buch. Ehrlich berichtet sie über Erfolge und Niederlagen, ohne den Humor zu verlieren.“
  • MANAGEMENTBUCH.DE, 09/2013: „Die packende Biografie einer Frau, die haufenweise Steine aus dem Weg räumt.“

Eigene Meinung / Beurteilung des Buches:

Fazit:


„Wir werden in einem Meer von Arbeitslosigkeit als Unternehmer
nicht wie muntere Fischlein schwimmen können.“

Berthold Leibinger, Trumpf GmbH & Co. KG, Stuttgart.

Buchcover:

Wunder muss man selber machen - Wie ich die Wirtschaft auf den Kopf stelle - von Sina Trinkwalder erschienen bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

Wunder muss man selber machen – Wie ich die Wirtschaft auf den Kopf stelle – von Sina Trinkwalder erschienen bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG


Verlag: Droemer (1. Oktober 2013).
Seitenanzahl: 288 Seiten.
Bindung: Gebundene Ausgabe.
ISBN-10: 3-426-27615-1.
ISBN-13: 9-783426-27615-0.
Preis: EUR 16,99.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Dieser Beitrag wurde unter Sachbücher abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Weitere interessante Fachartikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...